Hamburg on ice

Das Wetter in Hamburg kann man nur als schön beschreiben, wenn da nicht die Gehwege und Straßen wären. Man wundert sich schon sehr über die Stadt Hamburg. Angeblich soll die Freie und Hansestadt Hamburg kein Geld mehr für das Räumen und Streuen der öffentlichen Wege haben. Da entschließt sich dann die Hamburger Stadtreinigung kurzerhand je cirka 10 Liter Streugut über die Recyclinghöfe an die Mitbürger zu verteilen, aber nur solange der Vorrat hält.

Liebe Politikerin Hamburg, für die HSH Nordbank stehen Milliarden und für die Elbphilharmonie noch einige hundert Millionen Euro zur Verfügung, aber nicht für “ordnungsgemäße” Wege und Straßen. Das ist aber ganz schön kurz gedacht, denn jetzt bleiben vor allem ältere Menschen daheim und werden so sicher nicht die Wirtschaft in Hamburg ankurbeln. Die Finanzämter wird es freuen, wenn sich die Unternehmenssteuern in Hamburg weiter gen Süden entwickeln. Da kann man nur hoffen, dass der Winter 2010/2011 Hamburg nicht noch einmal so hart trifft.

Kommentare

  1. Naja, ds Eis ist ja fast weg. Und die Jungs hier haben auch bei eiskalten Temperaturen in Hamburg ihren Spaß:

    http://www.youtube.com/watch?v=nvyOGqh6wog

    So sind zum neuen Hype in der Hansestadt geworden…zu recht.

  2. Ich war glaube ich 2004 oder 2005 auf dem Fastival Hamburg on ice. Hat Spaß gemacht. aber, dass ma nauf der Alster fahren konnte wa natürlich richtig cool.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*