Ruud van Nistelrooy auch in der Europa League?!

Der Hamburger Sportverein hat einen neuen Star, einen Weltstar: Ruud van Nistelrooy. Am Montag wurde er endlich offiziell in Hamburg vorgestellt. Es zwickt dem ehemaligen Torschützenkönig der niederländischen, englischen und spanischen Liga zwar noch ein wenig an der Wade, aber die ersten Trainingseinheiten in Hamburg liefen bisher problemlos.

Seinen ersten Kurzeinsatz dürfte van Nistelrooy wohl am 6. Februar beim Auswärtsspiel in Köln haben, das morgige Spiel gegen Meister Wolfsburg ist noch zu früh, weil der Niederländer noch immer individuell trainiert und frühstens Mitte der nächsten Woche mit seinen neuen 11 Freunden trainieren kann. Aber ist Ruud van Nistelrooy auch für die Europa League spielberechtigt? Immerhin hat er bereits in der laufenden Saison neun Minuten in de Champions-League für Real Madrid gespielt.

Die geneigten HSV Fans können beruhigt sein. Ja, er darf für unseren HSV auch in der Europa League spielen. Die UEFA-Regularien sagen dazu:

Für alle Spiele ab dem Sechzehntelfinale darf ein Verein höchstens drei neue spielberechtigte Spieler für die im laufenden Wettbewerb verbleibenden Spiele nachmelden. Diese Nachmeldung muss bis spätestens 1. Februar 2010 abgeschlossen sein. Die Frist ist nicht erstreckbar.

Einer der drei Spieler des oben genannten Kontingents kann ausnahmsweise nachgemeldet werden, auch wenn er in der aktuellen Saison bereits füreinen anderen Verein Klubwettbewerbsspiele bestritten hat. Voraussetzung hierfür ist, dass er nicht

- für einen anderen Verein im selben Wettbewerb eingesetzt wurde;
- für einen anderen Verein eingesetzt wurde, der derzeit im selben Wettbewerb vertreten ist.

Wenn der neue Verein des Spielers in der UEFA Europa League vertreten ist, darf sein früherer Verein in der laufenden Spielzeit zu keinem Zeitpunkt in
der UEFA Europa League vertreten gewesen sein.

Sollten die Hamburger also nicht vergessen Ruuuuud bis zum 1. Februar zu melden, darf er erstmals gegen den PSV Eindhoven auch in Europa für den HSV stürmen.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*