Heidelbeeren

Heidelbeeren sind kleine, dunkelblaue Beeren, die in Zentral- und Westeuropa sowie in Nordamerika und Kanada wachsen. Schon seit dem 16. Jahrhundert wird die Heidelbeere in der Volksmedizin eingesetzt. Sie enthält Antioxygene, die sie sehr wertwoll für die Vorbeugung gegen Krebs und andere degenerative Krankheiten macht.

Heidelbeeren enthalten eine antibakterielle Substanz, die besonders im Darm gegen Kolibakterien wirkt. Die Blätter der Heidelbeere enthalten Tannin, es ist ein gutes Mittel gegen Durchfall. Die Vitamine A und C, Bioflavonoide, Glykoside und Delphiniol regen den Blutkreislauf an.  Sie stärken auch die Sehkraft, senken den Blutzuckerspiegel und verhindern, dass sich das Blut verklumpt und in den Kapillargefäßen festsetzt.

Durch den hohen Gehalt an Antioxygenen sind Heidelbeeren ein hervorragendes Lebensmittel um sich langfristig gesund zu halten und Erkrankungen vorzubeugen. Insbesondere Menschen mit leichter Diabetes, Herzgefäßveränderungen, Infektionen der Harnwege und Augenproblemen sollten regelmäßig Heidelbeeren essen.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*