Merken einige Politiker noch etwas?

Unser Finanzminister muss sich seit einigen Tagen heftige Kritiken seitens seiner Parteigenossen und auch Politkier anderer Coleur anhören. Endlich hat Deutschland wieder einmal die Möglichkeit ab 2011 erstmalig seit Jahrzehnten ohne neue Schulden haushalten zu können und da kommen dann auch schon andere Minister und meinen die gute Haushaltslage ausnutzen zu müssen.

Können unsere Politiker nur Geld ausgeben was sie nicht besitzen oder kehrt endlich wieder Vernunft und Weitsicht in unser Land ein? Ich kann die Abneigung gegenüber Politikern┬áverstehen. Man kann und sollte doch nur das Geld ausgeben, was auch zur Verfügung hat. Es bleibt nur zu hoffen, dass Bundesfinanzminister Peer Steinbrück nicht einknicken wird, sondern seinen rigiden Sparkurs fortsetzt. Jeder Euro, den wir wieder über Schulden decken müssen, werden die nächsten Generationen mit Zinsen und Zinseszins abtragen müssen.

Die Neuverschuldungszahlen aus dem Bundesfinanzministerium für Deutschland lauten übrigens:

in Milliarden EURO:

2005 - 31,2
2006 - 27,9
2008 - 11,9
2009 - 10,5
2010 - 6,0
2011 - 0 - ausgeglichener Haushalt geplant

Kommentare

  1. Vernunft und Weitsicht wird in den nächsten Monaten wohl immer weniger von der Politik zu erwarten sein, schließlich rücken die nächsten Wahlen immer näher. Da lassen sich Steuererhöhungen schlecht verkaufen und einschneidene Sparmaßnahmen auch nicht. Bleibt abzuwarten, ob sich der Plan für einen ausgeglichenen Haushalt umsetzen lässt.

  2. Ich sage nur: Gesegnet sei unsere Jugend.
    Sie muss ja schließlich die Schulden von heute, schon morgen bezahlen.

  3. Natürlich muß der Staatshaushalt entlastet werden, jedoch steigt mit dieser aus der Arbeitslosigkeit steigenden Masse auch der Preis der Waren und dabei sollte man diejenigen nicht vergessen die mit Schuld sind daran dass nun mehr Geld im Topf ist.

    Steuern zu senken heißt also auch diejenigen bei Laune zu halten die vorher eventuell Jahre lang mit Arbeitslosigkeit oder Hartz4 auskommen mußten und nun genausoviel Geld haben obwohl sie arbeiten da sie beispielsweise täglich für den Weg zur Arbeit teures Benzingeld verbrauchen.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*