Kehrt das Phantom in die Stresemannstraße zurück?

Es ist das bisher erfolgreichste Musical aller Zeiten, es wird seit seiner Uraufführung im Jahr 1986 durchgängig im Londoner West End gespielt: Die Rede ist vom Phantom der Oper. Mehr als 130 Millionen Besucher konnten das Geschehen in der Pariser Oper in 27 Ländern verfolgen. Auch den älteren Hamburgern ist die Geschichte rund um das Phantom und dem Chormädchen Christine nicht unbekannt.

Das neu erbaute Musicaltheater “Neue Flora” in der Hamburger Stresemannstraße wurde 1990 mit der Deutschlandpremiere von Phantom der Oper eröffnet. Das Stück des englischen Komponisten Andrew Lloyd Webber, der neben dem Phantom der Oper, auch noch für so bekannte Musicals wie CATS oder Evita verantwortlich zeichnet, soll nach Informationen des Hamburger Abendblatts im Herbst 2013 das erfolgreiche Disney Musical “Tarzan” in Hamburg ablösen. Das Phantom der Oper in Hamburg wurde immerhin bis 2001, also fast 11 Jahre gezeigt. Es wäre also nicht verwunderlich, wenn die Musical-Produktionsfirma Stage Enterntainment sich zu dem Schritt entschließen sollte, neben König der Löwen im Hamburger Hafen, einen weiteren Langläufer zu etablieren. Was eignet sich mehr dazu als das erfolgreichste Musical aller Zeiten?

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*