Der Dino lebt noch

So, heute war es in der Fußballbundesliga endlich soweit: Die Bundesligamannschaft des Hamburger Sportvereins hat in der relativ jungen neuen Saison (7. Spieltag) erstmalig drei Punkte einfahren können. Interimstrainer Rodolfo Cardoso hat dem Dino wieder das Leben eingehaucht. Die Woche war für den HSV wieder sehr rasant. Trotz der Ankündigungen von Sportchef Frank Arnesen am letzten Wochenende, dass (Ex-)Trainer Michael Oenning auch beim kommenden Spiel in Stuttgart auf der Bank der Hamburger sitzen wird, wurde Oenning auf Montag beurlaubt.

Nachwuchs-Trainer Rudolfo Cardoso hat als Interimstrainer vorerst das Zepter in Hamburg in die Hand genommen. Wie man sieht, hat es heute endlich geklappt. Die Bild-Zeitung meldete noch während des heutigen Spiels, dass wieder ein alter Bekannter in Hamburg den Job von Cardoso weitermachen wird. Huub Stevens soll der Bild-Zeitung zufolge den Bundesliga-Dino zumindest bis Ende der Saison vor dem Abstieg in die Zweitklassigkeit bewahren.

Die nächsten Tage werden also wieder spannend beim HSV.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*