Huub, Huub - Hurra

Der Bundesliga-Dino lebt noch. Beim 85. Nordderby zwischen Werder Bremen und dem HSV, standen die Vorzeichen selten schlechter für die Hamburger als gestern. Der Tabellenletzte traf auf den Dritten der Fußballbundeslige. Die Werder-Fans demonstrierten bereits vor dem Anpfiff, das dieses Spiel voerst das letzte Derby sein wird und der Abstieg des HSV bereits Tatsache ist.

Der neue Trainer der Hamburger, Huub Stevens vertraute auf die Elf, die letzten Samstag den zweiten Sieg dieser Saison einfuhren. Die Hamburger standen in der Defensive sehr kompakt und ließen somit kaum ein schnelles Spiel der Bremer zu. Durch ein Elfmetertor in der ersten Halbzeit und eines kurz vor dem Ende der Partie machte sich Rafael van der Vaart zum Matchwinner.

Ein weiterer Schritt auf dem Weg nach oben ist getan. Man konnte den 18. gegen den 16. Platz eintauschen und hat am kommenden Samstag sogar bei einem Sieg gegen Frankfurt die Möglichkeit die Abstiegsrängen endlich wieder zu verlassen. Ein Dino lebt länger, als viele gedacht haben, zumindest wenn diese “Vielen” aus Bremen kommen.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*