Wintermärchen ist wahr

Wer hätte vor 3 Wochen schon daran geglaubt, dass unser Handballteam Weltmeister werden kann. So viele Leistungsträger waren verletzt und eine richtige Vorbereitung war für Trainer Heiner Brand überhaupt nicht möglich. Es gab kaum Spiele, in denen die Mannschaft einmal komplett zusammen spielen konnte.

Um so mehr, ein wirkliches Märchen, das jetzt im Finale in Köln wahr wurde. Die Mannschaft zeichnet sich durch einen großen Zusammenhalt aus. Immer wieder motivierten sich die Spieler gegenseitig in den vergangenen beiden Wochen. Die Vorrundenniederlage gegen Polen hat die Mannschaft dann richtig wachgerüttelt. Dort hatte man einen kleinen Vorsprung verspielt und letztlich das Spiel sogar noch verloren.

Nach einer Aussprache und Videoanalyse des Vorrundenspiels gegen Polen wurde das Spiel der Mannschaft aber zusehends besser. Die Viertel- und Halbfinalspiele gegen Spanien und Frankreich waren an Dramatik kaum zu übertreffen, dagegen schien das Endspiel mehr ein “Spaziergang” zu sein. Beide Mannschaften vergaben im Finale hochkarätige Chancen.

Deutschland freut sich über den Titelgewinn. Mehr als 30000 Fans feierten die Handballhelden gestern Abend.

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*